Holz an sich – Brandverhalten / Temperatur

Brandverhalten

Wird die Temperatur über das natürliche Maß erhöht, so beginnt sich das Holz chemisch zu verändern.

Außen verkohlt - innen intakt

Außen verkohlt – innen intakt

So wird bei längerer Wärmeeinwirkung das Holz bräunlich oder sogar an der Oberfläche verkohlen. Das Holz entzündet sich bei Temperaturen von 260 – 290°C, wenn genügend Sauerstoff vorhanden ist. Fehlt der Sauerstoff, so treten Gase aus, die nicht brennen. Diesen Vorgang nennt man Holzdestillation und dabei entsteht Holzkohle. Ist jedoch Sauerstoff vorhanden so verbrennen diese Gase bei 600°C vollständig. Bei der Verbrennung kann Holz eine Temperatur von 1100°C erreichen. Die verschiedenen Hölzer haben einen unterschiedlichen Brennwert. Im Durchschnitt hat Holz einen Brennwert von 4500 kcal pro Kg.

Einfluss der Temperatur

Wie bei allen anderen Materialien dehnt sich Holz ebenfalls aus und verkürzt sich bei Abkühlung. Sicher ist es ein drittel geringer als bei Eisen. In der Längsfaser beträgt die Dehnung bei einem 2,5 m langen Douglasienholz 0,5 mm bei 10° Unterschied. Dennoch beträgt die Ausdehnung quer zur Faser das 10 fache wie von der Länge. Bei den meisten Anwendungen ist dieser Faktor zu vernachlässigen, da bei einer Temperaturänderung sich auch die relative Luftfeuchtigkeit ändert und das Schwinden und Quellen in die entgegengesetzte Richtung mehr ausmacht als diese.

feuerstelle

Feuerstelle

Bei restauratorischen Maßnahmen wie Bildträgern ist jedoch darauf zu Achten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: