STIL DES RADIKALEN DUs

Wie schon in vielen Szenelokalen in Berlin findet man auch hier in Wien neue Beispiele eines Einrichtungsstils den man „Urban Mixed Style “ bezeichnen könnte.  Und doch ist es mehr als „Smart Luxury“ oder „laisse fair“.  In Berlin wirkt dies noch mehr improvisiert als hier in Wien.

Hotel Danuil

Hotel Daniel

Es ist ein luxuriös-eleganter Nostalgie-Fetisch, der mit den Spannungen zwischen verschiedenen, manieristisch überhöhten historischen Stilen spielt.

Anna Holly - Urban Space Markt - WUK

Anna Holly – Urban Space Markt – WUK

Restauriere im Daniel

Restaurant im „Hotel Daniel“

 

Jetzt bekommt diese Art einzurichten eine breiteren Zulauf. Er stellt eine Gegenbewegung des auf-strukturierten  industrialisierten Designs dar. Er besteht neben dem vorherrschenden Landhausstil.

Der Stil verwendet Elemente:

  • gebrauchte Dinge, meist alte Möbel, alte Accessoires  die wieder hergerichtet werden

    Biedermeier Bank zum schaukeln

    Biedermeier Bank zum schaukeln

  • man verwendet verschmelzende manieristische  Stil-Elemente
  • kreative frische Elemente als Highlight im Raum

    Rezeption Daniel

    Rezeption Daniel

  • Räume bleiben in ihrer Bausubstanz in einem gewissen Ur-Zustand  z.b. Industriebauelemente, alt-Raum Zustand
  • der Stil ist nicht zu  trennen  von der dahinter stehenden Geisteshaltung, die sich auch in allen anderen Elementen             ( Produkte, Musik, Kleidung, Kochen,wie auch Umgang mit Kunden, .. ) manifestiert.
  • ein gewisser Ausdruck  von Handarbeit, das „Selber machen“  wird wieder in
  • Häufig werden Stilelemente der 50 und 60 Jahre  mit verwendet
  • Materialien werden artfremd verarbeitet
  • Produkte werden meist im Klein-Unternehmen produziert und selbst vertrieben
  • Lampe - mit beschrifteten Kleband

    Lampe – mit beschriftetem Klebeband

  • Recycling Produkte
  • Außergewöhnlich – im Kontext mit allen anderen werden  Einzelelemente  zu einem besonderen Objekt.
  • Dinge erzählen eine Geschichte  – Räume werden erfunden  und erzählen Geschichten,

    Urban Space Markt - WUK

    Urban Space Markt – WUK

Ein Stil ist heute mehr eine Strömung einer Gruppierung in der Gesellschaft, sie haben fließende Übergänge zu anderen Stilellementen und Formen und können daher nicht mehr so eindeutig abgegrenzt werden wie in anderen Zeitepochen.

Diese beschriebene Stilform geht aus von Studenten und kulturellen Randgruppen und findet immer mehr breiten  Zuspruch. Hier werden Räume sehr persönlich  gestaltet. Durch den Ausdruck von „do it yourself“ Raumformen mit jugendlicher, frischer Naivität wirken diese sehr einladend.  Durch das Untergliedern des Raumes wird auf die Bedürfnisse der Gäste eingegangen.

Sitzgruppe

Sitzgruppe

Meist ist der Raum trotz vieler verschiedener Objekte, Möbel und Accessoires nicht überfrachtet und kann von mehreren Seiten  gut überblickt werden.  Der Stil verwendet bekannte Form- sprachen (alte Kaffeemühle für Raumecke für Kaffee) aus Großmutters Zeiten Impulse zu setzen. Trotz der naiven Umbauweise und der reduzierten Farbgebung  steckt ein professionelles Umsetzungskonzept dahinter. Die Geisteshaltung  bezieht ökologische und soziale  Elemente mit ein. Es zeigt sich  hier wie auch in der parallel verwendeten Landhausbewegung  ein Trend zur Vereinfachung,

Beispiele

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: