Fichte

Fichte ist vielseitig einsetzbar.

Unser bekanntestes und am meisten verbreitetes Holz wird meist als Bauholz verwendet und in großen Monokulturen angepflanzt. Es gibt an die 40 verschiedene Kieferngewächsarten die in Europa, China, Japan, Nord-, Zentralasien und Nordamerika vorkommen. Der Unterschied zur Tanne ist, dass sie weicher, homogener und harzig ist. Zum Drechseln und für Bildhauerarbeiten wenig geeignet, da seine Scherfestigkeit gering und die Jahresringe unterschiedliche Härte aufweisen. Als Bauholz und für die Papierindustrie verwendetes Holz schädigt sie durch die Monokulturen den Waldboden. Im alpenländischen Raum wurden die Möbel (Bauernmöbel) gerne aus Fichte gebaut und nach Vorbildern der Präsentationsmöbel des Hofes bemalt. Dieser bäuerliche Stil hinkte meist 100 Jahre nach. In unseren Breiten wurde häufig durch den Mangel an Edelhölzern die Biedermaiermöbel in Fichte als Trägermaterial der Korpus gebaut und darüber mit Nuß furniert. Im Bauwesen wurden häufig die Dachstühle aus geschwemmten Nadelhölzern wie Fichte, Kiefer und Lärche gefertigt. Im 18.Jh. fertigte man aus Fichte die Füllungstüren und befhandelte die Oberfläche mit Maseriertechnik. Für die Geigenherstellung verwendete man neben Ahorn ebenfalls das feinjährig langsam gewachsene Fichtenholz aus den Steirischen Alpen. Als Bildträgerholz gut geeignet, jedoch braucht sie einen Grateinschub an der Rückseite. Die bemalten Schießscheiben und slawischen Heiligenbilder Mittelgebirge in den Alpen sind meist aus Fichte. Einst war ihre Verbreitung meist auf das beschränkt, ist sie heute von Nord-, Mitteleuropa über Osteuropa über Ostasien verbreitet. Weiter findet Fichtenholz zur Papier- und Zellstoffherstellung Verwendung.DSCN2129

Familie: Pinaceae

Rotfichte Gemeine-Fichte(Picea abies) – Heimisch in den Gebirgen Süd- und Mitteleuropas bis hin nach Ostasien, im Norden auf feuchten Böden bis zu einem Niederschlagsminimum von 600 mm ins Tiefland herabgehend. Forstlich angebaut in Europa, versuchsweise in Amerika und Asien. Das vielseitig verwendbare Holz ist das wichtigste Nutzholz Europas. Beliebter Weihnachtsbaum. Höhe 35-55 m und einer Dicke von 1 –1,5m. Rinde rötlich-braun, anfangs fein-, später grobschuppig. Wuchsform und Borke der Fichte sind sehr variabel. Die unzeligen Abarten sind nicht aufgezeigt. Der Bestand an Fichte imWald hat sich sehr verändert. Im 18 Jahrhundert bestand noch vorwiegend Niederwald mit einen Fichtenanteil von 1% der sich im 19 Jahrhundert bereits durch die Umstellung auf Hochwald (keine Viebewirdschaftung des Waldes mehr) auf 30% erhöht. Es wurde durch den vermehrten Bedarf von Bauholz und Holzkohle die Waldpflanzung umgestellt. Heute beträgt der Anteil in Österreich schon 57%.

Blaue Stechfichte /(Picea pungens) – Die unter dem Sammelbegriff P. pungens ‚Glauca‘ geführten Sorten der Stechfichte sind besonders als Zierbaum geschätzt und werden auch wegen ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Luftverschmutzung gern in Parks angebaut und erreichen eine Größe von 25m und eine Dicke von 1m. Das Helbbraune Holz ist leicht, weich und hat als Nutzholz kaum Beteuerung.Zunehmend beliebter Weihnachtsbaum.

Weiß-Fichte (Picea glauca) – Der Baum der oft mit der Blaue Stechfichte verwechselt wird kommt im Nördlichen Nordamerika vor und ist um 1700 in Europa eingeführt. Die Weißlich-grau blaue Schimmer kommt von einer Wachsablagerung auf den Nadeln.

Amerikanische Rotfichte – Budsonfichte (Picea rubens, Syn. Picea rubra) –

Neuschottland und Neufundland. Verwendet als Nutzholz und zur Herstellung von Fichtenbier. Höhe bis 30m.

Sitkafichte (Picea sitchensis) – amerikanische Pazifikküste von Alaska bis nach bis 100 km landeinwärts, verbreitet in Holzbaumplantagen angebaut. Höhe40-60m, maximal 90m, und 1-1,75m (5 m) Stammdurchmesser, Alter 800 Jahre. In Dänemark, Norddeutschland und Britischen als Forstgehölz eingesetzt. Benant wurde sie nach den Namen der Stadt Sitka in Alaska.

Siskiyou-Fichte (Picea breweriana) – Kalifornien und Oregon. Wegen seiner hängenden Zweige zweiter Ordnung beliebter Zierbaum. Höhe bis 36 m.

Schimmelfichte – Kanadische Weißfichte (Picea glauca) – Nordamerika von Alaska bis Neufundland, östliche USA und bildet die polare Baumgrenze. Forstwirtschaftlich bedeutende Baumart. Höhe 20-40m. Eine Abart die Zuckerhutfichte wird gerne an Friedhöfen gepflanzt.

Stechfichte – Coloradofichte (Picea pungens) – Nordwestamerika, Höhe bis 30m, selten bis 45m.

Blaue Engelmannfichte (Picea engelmannii f. glauca) – westliches Nordamerika, Höhe 30-45m.

Schwarzfichte (Picea matiana) – Nordamerika, Höhe 10m, max. 30m.

Yedo-Fichte (Picea jezoensis var. hondoensis) – Ostsibirien, auf den Kurilen und in Sachalin, Japan. Höhe 30m.

Sibirische Fichte (Picea ebovata) – Eurasiens von Nordostskandinavien bis Ostsibirien. Höhe 20-50 m.

Omorikafichte – Serbische Fichte (Picea omorika) – Serbien, Bosnien und Montenegro. Höhe bis 35m und Stamm bis zu 70cm dicke. Der Baum ist der am meisten angebaute Stadtgehölz unter den Gartenkonieferen. Vor der Eiszeit reichten die Bestände bis nach Niederlanden rauf.

Orientalische Fichte oder Kaukasische Fichte (Picea orientalis) – kommt in Kleinasiens und Kaukasus im Nortabfall des Pontischen Gebirges vor. Er erreicht eine höhe von 50m und einen Stammdurchmesser von 75 – 100 cm Zierbaum in Europa. Höhe 30-50m.

Drachenfichte (Picea asperata) – westliches China. Höhe bis 30m.

Sargent-Fichte (Picea brachytyla) – mittleres und westliches China. Höhe 25m.

Koyama-Fichte (Picea koyamai) – Mitteljapan, Korea. Höhe 18m.

Likiang-Fichte (Picea likiangensis) – westliches China, Tibet. Höhe bis 45m.

Tigerschwanzfichte – Toranofichte (Picea polita) – Die in Nord- und Mitteljapan in einer höhe von 700-1700m vorkommende Ficht erreicht eine Höhe 20 – 40m und einen Stammdicke von 1-3m.

Westliche Himalaja-Fichte – Morindafichte (Picea smithiana) – westlicher Himalaja. Höhe 30-40m, max. 60m.

Östliche Himalaja-Fichte – Sikkim-Fichte (Picea spinulosa) – östlicher Himalaja. Höhe bis über 60m.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: